Packen Sie klug, wenn Sie einen Urlaub machen

Alleine die Vorstellung, seine Koffer für einen Urlaub zusammenstellen zu müssen, kann bei einigen Leuten meist schon sehr viel Stress verursachen. Man hat Angst, man könne etwas Wichtiges vergessen oder Übergepäck haben, weil man mehr Kleider und Schuhe einpackt, als man eigentlich braucht.

In diesem Artikel erhalten Sie einfache und gute Tipps, wie Sie Ihren Koffer am sinnvollsten zusammenstellen, damit das Packen bei Ihnen keinen Frust und Stress verursacht.

Schreiben Sie eine Checkliste!

Es ist wichtig sich bereits ein paar Tage (wenn nicht besser noch Wochen) vor seiner Reise, Gedanken zu machen, was man für seine Reise braucht und so eine Liste in Form einer Checkliste, die man abhacken kann, zu erstellen. Diese Checkliste kann man dann vor Reisebeginn noch einmal durchgehen. Man hat eine klare Struktur im Auge, was alles in den Koffer muss, man muss seine Zeit nicht weiter damit verbringen, auf einen leeren Koffer zu starren.

Achten Sie auf die Wettervorhersage!

Welches auch immer das Ziel Ihrer Reise sein mag, schauen Sie sich die Wettervorhersage für Ihr Reiseziel an. Klar, kann sich das Wetter jederzeit ändern, aber es ist dennoch ein großer Vorteil gerade die richtigen Kleider und das richtige Schuhwerk dabei zu haben, wenn das Wetter einen überrascht. Planen Sie deshalb auf Grundlage der tatsächlichen Wettervorhersage und nicht auf Basis des Wetters, welches Sie vorfinden möchten.

Klein aber fein!

Einen Koffer zu packen, unterscheidet sich auch nicht sehr im Wesentlichen mit dem Organisieren einer normalen Alltagstasche. Das Prinzip ist das Gleiche: Je größer die Tasche oder der Koffer, desto mehr werden wir mitnehmen (auch an unnötigen Dingen). Dies bedeutet aber auch: größerer Koffer => mehr unnötiges Zeug => mehr Gewicht. Wählen Sie also eine Standardgröße für Ihren Koffer und versuchen Sie den vorhandenen Platz im Koffer sinnvoll zu organisieren. Sollten Sie fliegen, müssen Sie sich sowieso vorher über die Gepäckrichtlinien der jeweiligen Airline vor Reisebeginn informieren.

Weniger ist mehr!

Die Versuchung einfach den kompletten Inhalt des Kleiderschranks mitzunehmen ist natürlich groß. So ganz nach dem Motto: „Man weiß ja nie!“
So kann es aber passieren, dass man am Reiseziel angelangt, wie zu Hause da steht und denkt: "Der Koffer ist zwar voll, ich habe aber trotzdem nichts zum Anziehen."
Wobei wir wieder beim Ursprung wären: Es ist keine Frage der Quantität, sondern der Qualität (und der klaren Vorstellungen).

Sollten Sie schon vor Ihrem Reiseantritt wirklich nichts zum Anziehen haben, empfehlen wir einen Besuch auf JJ's House. Dort finden Sie bestimmt etwas wunderschönes für Ihre Reise, was auch noch in ihre Koffer passt.

Basics und Kombinationen.

Nehmen Sie immer Basics mit. D. h. Kleidung, die in Farbe und Stoff einheitlich sind, bzw. zusammen kombiniert werden können. Es ist sinnlos, das exzentrische Zubehör mitzubringen, wenn man nichts hat, was eigentlich dazu passt. Kombinieren Sie lieber vor Ihrer Reise die Kleidungsstücke miteinander und legen Sie diese Kombinationen zusammengefaltet in den Koffer. Das spart später Zeit, die man für Besseres nutzen kann.
Trotzdem sollten Sie natürlich nicht auf Ihre Lieblingsstücke verzichten und sich auch z.B. mit einem Cocktailkleid für einen besonderen Abend oder Empfang schmücken dürfen. Aber wählen sie vorher genau aus und überlegen, für welche Gelegenheiten sie etwas Besonderes benötigen.

Die Unvermeidlichen.

Apropos Basics und Wetter: Es gibt sowohl für Männer als auch für Frauen und Kinder Kleider, die wenig wiegen und aus Stoffen sind, die leicht sind und sich jedem Wetter anpassen, wie z. B. Kleidungsstücke aus Baumwolle (Schals, Shirts etc.).
Was auch nicht im Koffer fehlen sollte, gerade dann, wenn man keine Waschmöglichkeiten für seine Schmutzwäsche hat, sind extra Tüten für Dreckwäsche und schmutzige Schuhe.

Das Wichtigste zum Schluss:

Verwenden Sie ein Identifikationsschild für Ihr Gepäck; bewahren Sie die wertvollsten Dinge bei sich auf; tragen Sie die sperrigsten Schuhe, um Ihren Koffer nicht zu belasten; legen Sie Taschen und Handtaschen ineinander; tragen Sie im Handgepäck einen Unterwäsche-Wechsel und grundlegende Notwendigkeiten mit, falls der Koffer zu spät kommt oder verloren gehen sollte.

Nun, jetzt, da Sie wissen, wie man den Koffer auf intelligente Weise (oder zumindest mit Methode) packt, gibt es nichts weiter für Sie zu tun als sich zu entspannen und sich auf Ihren wohlverdienten Urlaub zu freuen.